Ausgeglichenes Leben

Anleitungen fürs Wohlbefinden

555298_web_R_B_by_sigrid rossmann_pixelio.de

Stevia als kalorienarmer Zuckerersatz?

| 6 Kommentare

Stevia ist momentan in aller Munde. Doch was verbirgt sich hinter dem geheimnisumwobenen Süßstoff eigentlich?

Stevia ist eine Pflanze und wird auch Süßkraut oder Honigkraut gennant. Die in der Pflanze enthaltenen Steviolglycoside sind für die enorme Süße verantwortlich.

Schon vor hunderten von Jahren wurde Stevia in Südamerika von den Indianern angebaut und ist dort seit jeher eine beliebte Gewürz- und Heilpflanze. Auch in Japan erfreut sich der Süßstoff seit den 50er Jahren an größter Beliebtheit.

In anderen Teilen der Welt gab es jahrelang kontroverse Debatten um eine gesundheitsschädliche Wirkung, so dass Stevia als Lebensmittel nicht zugelassen wurde. Seit Dezember 2011 ist Stevia nun aber auch in der EU für den Zusatz in Lebensmitteln freigegeben worden.

Die Vorteile von Stevia

  • Der wohl größte Vorteil: Stevia hat keine Kalorien.
  • Die Inhaltsstoffe von Stevia sind um bis zu 300 mal süßer als unser handelsüblicher Haushaltszucker.
  • Weiterhin soll Stevia für die Zähne unschädlich sein und sogar Karies entgegenwirken.
  • Es werden noch weitere positive Eigenschaften auf die Gesundheit vermutet, wie eine antioxidative oder antikarzinogene Wirkung, diese müssen jedoch derzeit noch durch Studien belegt werden.

Die Nachteile von Stevia

  • Angeblich hat der Süßstoff einen leicht bitteren Nachgeschmack, was ihn nicht universell einsetzbar macht. Auch kann es sein, dass Stevia dadurch nicht jedermanns Sache ist.
  • Die von der EU verordnete Höchstmenge von Stevia setzt Grenzen für die Verwendung. So kann in vielen Lebensmitteln der Zucker nur anteilig durch Stevia ersetzt werden.

 

Stevia ist zum Beispiel als Pulver, flüssiges Extrakt, als Pflanze oder deren getrocknete Blätter erhältlich.

Ich selbst habe Stevia noch nicht probiert. Hast Du bereits Erfahrungen mit Stevia gemacht? Teile uns doch Deine Meinung dazu mit, ich freue mich über jeden Kommentar.

Mehr zum Thema Stevia erfährst Du unter: www.freestevia.de

Bild: ©  Sigrid Rossmann / PIXELIO

6 Kommentare

  1. Wie ist das eigentlich mit dem Zuckerhaushalt im Blut? Ist die Gefahr an Diabetes zu erkranken durch Stevia erhöht? Irgendeinen Nachteil muss es doch haben oder weiß da jemand was?
    Luni

  2. Ich bin Ernährungsberaterin in München. Privat verwende ich Stevia bereits seit Jahren und bin begeistert davon. Vor der Zulassung musste man es ja noch unter obskuren Bezeichnungen kaufen, weil es (der Zuckerlobby sei Dank..?) in der EU nicht als Lebensmittel zugelassen war.
    Seit der Zulassung kann ich es endlich auch meinen Patienten als Zuckerersatz empfehlen. Wenn man es “überdosiert”, schmeckt es tatsächlich ein bischen bitter, aber man hat den Bogen (Messerspitzenweise!) schnell raus. Anders als Zucker macht Stevia nicht dick und verursacht keine Karies. Wer mag kann die Pflanze sogar selbst auf dem Balkon großziehen – ist zwar nicht so süß wie das Pulver, macht aber jede Menge Spaß!

  3. Also wir haben nun öfter zuhause Stevia in gebrauch und ich muss sagen ich bin geschmacklich nicht von überzeugt. Gerade bei Kuchen ist der oben genannte bittere Nachgeschmack nicht sehr zu begrüßen

    Viele Grüße Ralph

  4. Pingback: Massage-Sessel

  5. Interessanter Artikel! Generell finde ich es besorgniserregend, dass dieser Zuckerersatz erst jetzt von der EU freigegeben wurde. Ich persönlich glaube, dass da die Zuckerindustrie dahintersteckt und aufgrund befürchteter Gewinneinbuße die Einführung so lange hinausgezögert hat.

    Ich persönlich mag den Geschmack ja nicht so. Aber man sollte es auf jeden Fall mal selber testen!

  6. Hier bei uns in Paraguay ist Stevia etwas vollkommen alltägliches, wir nutzen es seit alterher und tun es noch immer.

    Es ist zwar begrüßenswert, dass Stevia nun in der EU zugelassen ist, jedoch blickt die gesamte Süß- und Lebensmittelbranche ausschließlich nach Osten.
    Stevia aus Fernost ist jedoch NICHT vergleichbar mit Stevia aus Paraguay.

    Paraguay ist das Heimatland der Stevia, wo sie von der Sonne verwöhnt wird und organisch angebaut werdenkann. Dies macht sich vor allen Dingen im Geschmack bemerkbar.

    Unsere Kunden (vor allen Dingen aus Europa) wissen dies schon lange zu schätzen und scheuen sich deshalb auch nicht, das beste Stevia der Welt direkt bei uns zu bestellen.

    Gerne möchte ich noch auf unseren Blog hinweisen, der prall gefüllt ist mit Informationen über Steiva, aus erster Hand. http://www.yerbabuenashop.wordpress.com

    Sonnige Grüße aus Paraguay!

Hinterlasse einen Kommentar zu Luna Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.