Ausgeglichenes Leben

Anleitungen fürs Wohlbefinden

Noch mehr Zeit für das Wesentliche – Buchtipp

| 2 Kommentare

Noch mehr Zeit für das Wesentliche, Zeitmanagement neu entdecken… das verspricht uns der Autor und Coach Lothar Seiwert. Doch kann dieses Buch das auch halten?

Es ist etwas, von dem wir scheinbar nie genug bekommen können und was uns oft wie zwischen den Fingern zerrinnt: Zeit. Gerade heute haben wir das Gefühl, alles wird schnelllebiger, wir hetzen von Termin zu Verpflichtung und vergessen dabei manchmal, was uns wirklich wichtig ist. Eine gesunde Work-Life-Balance ist da gefragt.

Im Buch von Herrn Seiwert erfährst Du eine Menge über die die Grundlagen von Zeitmanagement. Eine der Hauptaussagen des Buches lautet, dass es wichtig ist, mit Zeit bewusst umzugehen. Dazu erfährst Du eine Menge Tipps, dazu noch unterhaltsam beschrieben an Hand von allerlei Beispielen.

Ein hilfreicher Ansatz ist es zum Beispiel, seine täglichen anfallenden Aufgaben zu sortieren. Danach erledigt man wichtige und dringende Aufgaben am besten sofort, später dann die wichtigen aber nicht so dringen Dinge und zum Schluss die dringenden aber unwichtigen.
Ebenso verrät uns der Autor nützliche Strategien zu Tages-, Wochen- und langfristigen Planungen.

Als praktische Hilfen findet man im Buch immer wieder Übungen und Checklisten für ein besseres Selbstmanagement. Auch Lebensweisheiten kommen nicht zu kurz und hier und da ein Hauch von Philosophie.

Es ist natürlich nicht allein damit getan, einen Ratgeber wie diesen zu lesen. Man muss auch umsetzen, ausprobieren und sich inspirieren lassen. Da man das Gelesene oft schnell wieder vergisst, ist es ratsam, öfter mal wieder einen Blick in das Buch zu werfen.

Illustriert ist das Buch mit einem kleinen blauen Bär, der von Zeit zu Zeit die wichtigsten Tipps des Autors in den Tatzen hält. Als Taschenbuch kommt es in einem handlichem Format daher und ist erschienen im Goldmann-Verlag.

“Du kannst das Leben weder verlängern, noch verbreitern, nur vertiefen.” Gorch Fock

2 Kommentare

  1. Mein Problem ist das Vertrödeln der Zeit.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    • Hallo Lemmie,

      solange man kein schlechtes Gewissen hat, dass man Zeit vertrödelt, ist das doch völlig in Ordnung.
      Ansonsten kann man versuchen, sich Strukturen zu schaffen:
      die wichtigen Tagesaufgaben ordnen und möglichst sofort erledigen. Danach macht das Zeit-vertrödeln noch mehr Spaß und man könnte es dann stattdessen “Erholen” nennen ;-)

      Ein schönes, erholsames Wochenende wünsche ich Dir!

Hinterlasse einen Kommentar zu Lemmie Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.