Ausgeglichenes Leben

Anleitungen fürs Wohlbefinden

526447_web_R_K_by_Thomas Siepmann_pixelio.de

Wie Du es schaffst, Deine guten Vorsätze fürs neue Jahr auch einzuhalten

| 1 Kommentar

Na, wie lange haben es Deine guten Vorsätze fürs neue Jahr diesmal überlebt? Hast Du sie schon aufgegeben, vergessen oder beschummelst Du Dich schon selbst?
Oft nehmen wir uns die größten Dinge fürs neue Jahr vor: wir wollen 10 Kilo abnehmen, uns gesünder ernähren, mit dem Rauchen aufhören und nun täglich Sport machen. Meist beginnen wir diese Vorhaben hoch motiviert, um sie dann Mitte Januar schon wieder fallen zu lassen. Damit Deine guten Vorsätze in Zukunft nicht gleich wieder scheitern, helfen Dir folgende Tipps.

  • Nimm Dir gute Vorhaben nur für Dich selbst vor, nicht für Andere. Nicht für Andere musst Du Dich schlank hungern und auch für Andere brauchst Du Dich nicht jeden Tag im Fitnesstudio abkämpfen. Bringen tun die ganzen guten Vorsätze nur etwas, wenn Du es selbst auch willst! So stellt sich auch kein Unmut ein, wenn Dir das Einhalten der Vorsätze nicht leicht fallen sollte.
  • Stecke Dir nicht zu viele Ziele auf einmal. Natürlich hätten wir gern, dass all unsere Wünsche auf einen Schlag wahr werden. Doch so ist das leider oft nicht. Um Dich nicht zu übernehmen und realistisch Erfolge feiern zu können, ist es besser, sich immer nur ein Ziel nach dem Anderen zu stecken.
  • Konkretisiere Deine Ziele. Sich einfach nur vorzunehmen, abzunehmen oder mehr Sport zu treiben ist zu allgemein gefasst und schnell verlierst Du die Motivation. Definiere Deine Ziele ganz konkret, zum Beispiel: ich werde ab jetzt montags und donnerstags eine Stunde lang Joggen gehen oder: ich esse von nun an jeden Abend in der Woche statt Pizza einen Salatteller. Dann weisst Du auch ganz genau, wann Du etwas einhälst und wann nicht.
  • Baue Dir kleine Motivationstricks in den Alltag ein, um Dich immer an Deine Vorhaben zu erinnern. Du könntest zum Beispiel ein Foto aus schlanken Zeiten an Deine Kühlschranktür hängen. Oder lege Dir früh schon deine Sportsachen für nachmittags ins Auto.
  • Belohne kleine Schritte in Richtung Ziel. Du hast es zum Beispiel geschafft, schon eine Woche lang nicht zu rauchen? Dann gönne Dir doch einfach von dem bisher gesparten Geld etwas Schönes. Du hast eine Woche lang auf Süßes verzichtet? Dann gönne Dir ein schönes Stück Kuchen und belohne Dich nach einer weiteren Woche Abstinenz wieder damit.
  • Gib nicht gleich auf, sobald Du einen “Rückfall” hast. Rückschläge gehören zum Leben dazu. Wer jedoch gleich aufgibt, hat ganz verloren. Lass Dich nicht unterkriegen, sobald Du einmal von Deinem Ziel abgekommen bist (und zum Beispiel entgegen Deiner Vorsätze eine Zigarette geraucht hast), sondern mache genau da weiter.
  • Und zum Schluss: gute Vorsätze kann man sich das ganze Jahr über vornehmen, nicht nur an Neujahr! Du schaffst es!

 

Bild: © Thomas Siepmann /PIXELIO

Ein Kommentar

  1. Nachdem Sie auf meinem Blog einen Kommentar hinterlassen haben, war ich neugierig auf Ihren – gefällt mir sehr gut. Schöne Beiträge, sehr klares Design, toll!

    Und mein Tipp für die Neujahrsvorsätze “weniger Besitz macht leichter” passt ja sehr schön zu Ihrem Themenspektrum.

    Weiterhin viel Erfolg und Freude beim Bloggen!
    RKW

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.