Arthrose Ernährung • Helfen Grünlippmuscheln die Beschwerden zu lindern?

Arthrose ist die weltweit häufigste Erkrankung der Gelenke. Pflanzliche Mittel mit Grünlippmuschel sollen helfen, die Beschwerden wirksam zu lindern. Mit zunehmenden Alter kann der Körper weniger Knorpelmasse erneuern. In der Folge kommt es zu Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule und Gelenke. Die Schulmedizin bietet wirksame, entzündungshemmende Mittel zur Linderung der Schmerzen. Diese gehen jedoch häufig mit Nebenwirkungen einher. Viele Menschen greifen daher auf natürliche Produkte wie Grünlippmuschel Tabletten, Pulver oder Salbe zurück. Doch nicht nur das Alter kann Arthrose begünstigen, oft sind auch eine falsche Ernährung und Übersäuerung Gründe für die Entstehung der degenerativen Erkrankung.

Auch Übergewicht kann Arthrose begünstigen, abnehmen kann helfen die Gelenke zu entlasten. Die Ernährung spielt bei der Behandlung von Arthrose auf jeden Fall eine große Rolle. So sollen unter anderem eine eiweißreiche oder basische Ernährung bei Arthrose helfen. Neben Grünlippmuschel und pflanzlichen Extrakten gilt daher auch eine antientzündliche Ernährung als wirksam bei Arthrose im Finger und anderen Gelenken.

Was sind Grünlippmuscheln?

Die Grünlippmuschel ist auch unter dem Namen Perna canaliculus bekannt. Der Name entstand durch die Grünfärbung am Rand der Muschel. Die Grünlippmuschel ist nur in den besonders sauberen Gewässern in Neuseeland (Marlborough Sounds) zu finden. Die Gewässer der Marborough Sound sind äußerst geschützt und das Wasser streng kontrolliert. An anderen Orten könnte die sensible Muschel nicht überleben.

Eine Legende besagt, dass die Ureinwohner der Küste weniger anfällig  für Gelenkbeschwerden waren, als die Einwohner im Inland. Man führte dies darauf zurück, dass die Maori an der Küste regelmäßig Grünlippmuscheln aßen. Bereits seit mehr als 6000 Jahren, dient die Grünlippmuschel daher zur Linderung der Schmerzen bei Gelenkerkrankungen, aber auch als Präventivmaßnahme für entzündliche Gelenkerkrankungen. Später wurde die Grünlippmuschel auch von mehreren klinischen Studien getestet. Da Studien den Erfolg belegen können, wird die Grünlippmuschel mittlerweile in zahlreichen Produkten für die Gelenke verarbeitet und von Menschen auf der ganzen Welt eingenommen. Heutzutage gibt es viele verschiedene Produkte wie Grünlippmuschel Kapseln, -Tabletten oder -Pulver.

Grünlippmuschel Inhaltsstoffe

Die Grünlippmuschel enthält viele wichtige Inhaltsstoffe, diese sollen die Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken effektiv lindern. So enthält die Grünnlippmuschel wertvolle Inhaltsstoffe wie entzündungshemmende Omega-3 Fettsäuren, sowie Glucosamin und Chondortin. Doch auch die ebenfalls enthaltenen Furanfettsäuren und Eiweiße tragen zur Entzündungshemmung bei. Des Weiteren enthalten die Muscheln wichtige Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Natrium und Magnesium. Magnesium trägt zu Muskelentspannung bei und Kalzium ist wichtig für starke Zähne und Knochen. Zudem enthalten Grünlippmuscheln auch Aminosäuren und Glykosaminoglykane. Letztere kommen auch natürlich in der Gelenkflüssigkeit vor. Diese versorgt den Knorpel mit wichtigen Nährstoffen und wirkt stoßdämpfend. Glykosaminoglykane regen die Produktion neuer Gelenkschmiere an und sollen zudem helfen, Steifheit, Schwellungen und Schmerzen in den Gelenken zu reduzieren. In der Muschel sind außerdem auch zahlreiche Antioxidantien enthalten, diese wirken positiv auf das Immunsystem wirken.

Was ist Arthrose?

Arthrose ist eine chronische Gelenkerkrankung, bei der die Knorpel der Gelenke weicher und dünner werden. Es kommt zum Verschleiß der Knochenenden der Gelenke und zu Entzündungen. Die Ursachen sind mitunter jahrelange Überbeanspruchung der Gelenke, aber auch Fehlstellung und Veranlagung. Arthrose sollte unbedingt behandelt werden, damit es nicht zu weiteren Entzündungen und Verschleiß kommt. Etwa 90 % der über 65-Jährigen sind von Arthrose betroffen. Doch auch jüngere Menschen können schon an Arthrose erkranken, denn nicht nur das Alter, sondern auch eine falsche Ernährung kann Arthrose begünstigen.

Daher leiden auch schon 50 % der über 35-Jährigen unter Gelenkschäden und Abnutzungserscheinungen. Der Krankheitsprozess der Arthrose betrifft meist nicht nur den Gelenkknorpel, sondern auch Bänder, Kapseln und Knochen. Arthrose bedeutet für Betroffene auch oft eine Einschränkung der Lebensqualität, Mobilität und Selbstständigkeit. Um auch im hohen Alter noch fit und beweglich zu sein ist eine vielseitige Ernährung mit wichtigen Nährstoffen, ausreichend Bewegung und Verzicht auf Tabak und Alkohol wichtig.

Welche Ernährung ist Sinnvoll bei Arthrose?

Arthrose kann auch mit einer Übersäuerung durch falsche Ernährung zusammenhängen. Empfohlen wird daher häufig eine basische oder eiweißreiche Ernährung bei Arthrose. Es gibt zudem zahlreiche Rezepte, die eine antientzündliche Ernährung bei Arthrose im Finger oder anderen Gelenken unterstützen.

Eine gesunde Ernährung ist essentiell, um Arthrose vorzubeugen und zu lindern. Hilfreich für die Gelenke sind vor allem Obst und Gemüse, fettarme Milchprodukte, ballaststoffreiche Nahrung, ungesättigte Fette und -Fettsäuren. Eher schädlich für die Gelenke sind hingegen gesättigte Fette, Fast Food, Kaffee, Alkohol, Zucker und Weißmehlprodukte. Allerdings sollte bei Arthrose auch auf sehr säurehaltiges Obst und Gemüse verzichtet werden. Insbesondere Lebensmittel mit Vitamin C, E und Beta-Carotin sollen hilfreich sein bei Arthrose. Viele Obst- und Gemüsesorten enthalten Vitamin C, insbesondere Petersilie, Paprika und Hagebutte. Vitamin E befindet sich in Nüssen und hochwertigen Ölen. Auch Beta-Carotin gilt als hilfreich bei Arthrose. Es ist in Tomaten, Brokkoli und Karotten enthalten.

Arthrose Ernährung Tabelle

Arthrose kann sich durch Übergewicht verschlimmern, vor allem Bauchfett soll für Entzündungsprozesse im Körper verantwortlich sein. Menschen, die übergewichtig sind, sollten daher abnehmen bei Arthrose und auf eine gesündere Ernährung umsteigen. Als sinnvoll gilt die antientzündliche, eiweißreiche und basische Ernährung bei Arthrose.

Die Tabelle mit den folgenden Lebensmitteln für eine antientzündliche Ernährung gilt als hilfreich bei Arthrose:

  • Salate wie Kopfsalat, Rucola, Feldsalat, Eisbergsalat
  • Knollengemüse wie Kohlrabi und Sellerie
  • Kohlgemüse wie Brokkoli, Wirsing, Weißkohl und Grünkohl
  • Möhren
  • Lauchgemüse, Knoblauch und Zwiebeln
  • Hülsenfrüchte wie rote und schwarze Linsen
  • viele unterschiedliche Gemüsesorten wie Gurken, Kürbis und Pilze
  • Beeren wie Brombeeren und Blaubeeren
  • Zitrusfrüchte wie Grapefruit und Orangen
  • Kräuter und Gewürze wie Petersilie, Basilikum und Zitronenmelisse
  • Vollkornprodukte z.B. Dinkel, Weizen, Naturreis
  • Haferflocken
  • Fisch und Meeresfrüchte z.B. Lachs, Hering und Grünlippmuscheln
  • Mineralwasser, Kräutertee
  • Gemüsesäfte

Wunderwaffe gegen Arthrose

Übrigens gelten Gewürze wie Ingwer als Wunderwaffe gegen Arthrose, wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung. Auch Auberginen, Paprika und Tomaten enthalten wichtige Nährstoffe und sollen die Beschwerden bei Arthrose lindern. Die große Auswahl an Lebensmitteln bietet vielfältige Möglichkeiten für Rezepte für eine gesunde Ernährung und wirksame Linderung bei Arthrose.  Antientzündliche Ernährungskonzepte gelten zudem als Anleitung zur Selbstheilung bei Arthrose.

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die Seite ausgeglichenes-leben.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Die mit Stern (*) gekennzeichneten Verweise sind Provision-Links. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht. Weitere Informationen zu unseren Partnerprogrammen entnehmen Sie unserem im Impressum.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Alle Angaben diesbezüglich erfolgen deshalb grundsätzlich ohne Gewähr.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die mit Doppel-Stern (**) markierten Produkte kennzeichnen Erfahrungsberichte und Erfahrungen die Produktanwender mit Ginkgo Produkten gemacht haben. Diese subjektiv gemachten Erfahrungen können von Person zu Person variieren und können deshalb nicht als Allgemeingültigkeit betrachtet werden. Für eine medizinische Diagnose empfiehlt es sich einen Arzt aufzusuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.