hals-stimme

Stimme und Hals geschmeidig halten – so klappt’s

Wer eine gesundheitsbewusste Lebensweise pflegt, auf seine Ernährung achtet, regelmäßig Sport treibt und Genussgifte einschränkt, wird ab und an trotzdem von gängigen Krankheiten, wie einer Erkältung, heimgesucht. Symptome wie Husten, Schnupfen, Hals- und Kopfschmerzen machen uns zu schaffen und wollen gelindert werden, damit wir uns schnell wieder besser fühlen.

Zum Glück gibt es eine ganze Reihe an wirksamen Hausmitteln, mit denen man Erkältungssymptome auf sanfte und natürliche Weise lindern kann. Inhalationen, Salbei und Honig zum Beispiel sind nicht nur hilfreich, wenn man den Hustenreiz lindern möchte, sondern sorgen auch bei Heiserkeit und Halsschmerzen für Besserung. Ihr möchtet wissen, wie ihr Stimme und Hals geschmeidig haltet? Hier erfahrt ihr es.

Ingwer und Salbei gegen Halsschmerzen

Erst kratzt der Hals nur leicht, dann kommen Schluckbeschwerden und Schmerzen dazu. Erkältungsbedingte Halsschmerzen halten normalerweise nur wenige Tage an; unangenehm sind sie trotzdem. Mit Ingwer und Salbei kann man sich allerdings Abhilfe verschaffen: Übergießt ein paar (frische oder getrocknete) Salbeiblätter oder ein frisches, kleingeschnittenes Stück Ingwer mit kochendem Wasser und lasst den Tee 10 Minuten ziehen. Trinkt mehrere Tassen täglich. Salbei ist entzündungshemmend und wirkt beruhigend auf die Schleimhäute, während Ingwer ebenfalls entzündungshemmend ist und reich an Vitamin C, welches euch jetzt auf die Sprünge hilft.

 Stimme ist weg? Inhalieren!

Inhalieren ist nicht nur eine tolle Sache, um einer verstopften Nase und entzündeten Schleimhäuten entgegenzuwirken, sondern wird auch zum Hustenreiz lindern sowie bei Heiserkeit angewendet. Der warme Wasserdampf dringt tief in die Atemwege vor und befeuchtet und beruhigt die ausgetrockneten, gereizten Schleimhäute. Gebt etwas Kochsalz oder Salbei in den Aufguss, um die lindernde Wirkung zu verstärken. Kochsalz wirkt schleimlösend und desinfiziert.

hals-stimme

Gurgeln mit Salzwasser

 Gurgeln mit Salzwasser ist ein effektives Hausmittel gegen Halsschmerzen, Schluckbeschwerden sowie Heiserkeit. Löst einen Teelöffel gewöhnliches Kochsalz in 250ml warmem Wasser auf und gurgelt mehrmals täglich damit (etwa alle zwei Stunden). Ähnlich wie beim Inhalieren, werden die Schleimhäute durch das Gurgeln befeuchtet und beruhigt. Das Salz wirkt zudem antibakteriell und entzündungshemmend.

 hals-stimme

Honig für den Hals

Honig ist ein weiteres Naturmittel, welches gerne bei Halsbeschwerden angewandt wird. Nicht umsonst werben viele Medikamentenhersteller mit Honig als Bestandteil ihrer Lutschtabletten. Warum also nicht gleich zur natürlichen Variante greifen? Lasst einen Teelöffel unbehandelten Honig auf der Zunge zergehen, oder versüßt euren Tee damit. Honig hat eine ummantelnde Wirkung, ähnlich der des Hustensaftes, und schützt die gereizten Bereiche im Hals. Das schmeckt nicht nur gut, sondern tut dem Hals ebenso einen Gefallen. Achtet aber wie gesagt darauf, unbehandelten Honig anstelle von geklärtem, mit Zucker versetztem, Honig zu euch zu nehmen – er ist reicher an Nährstoffen und allgemein gesünder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.