cbd oil

CBD – Öl • wie wirkt Cannabidiol?

CBD Öl wird in der heutigen Zeit immer beliebter, denn man schreibt der Hanfpflanze viele heilende Wirkungen zu. Cannabidiol wirkt entkrampfend, angstlösend und hilft, Entzündungen zu hemmen. Das Öl kann bei Schlafstörungen ebenso wirksam sein, wie bei Schmerzen. Auch bei Hauterkrankungen kann CBD Öl eine ideale Lösung sein, denn es wirkt antibakteriell.

Hanf – vielseitige Nutz- und Heilpflanze

Hanf zählt zu den ältesten Nutzpflanzen überhaupt, seit mehr als 10.000 Jahren wird Hanf mittlerweile angebaut. Ursprünglich wurde die Pflanze in Zentralasien angebaut, mittlerweile findet man Hanf weltweit, insbesondere in Regionen mit subtropischem Klima. Es gibt viele verschiedene Hanfsorten, jedoch sind nur etwa 50 davon für den Anbau zugelassen. Der THC-Gehalt darf hierbei 0,2 % nicht überschreiten. Cannabidiol wird vor allem aus Faserhanf gewonnen. Nutzhanf kommt jedoch nicht nur in der Medizin zum Einsatz, es wird unter anderem auch für die Textil- und Papierherstellung genutzt. Ebenso dienen die Hanfsamen der Nutzpflanze schon lange als Nahrungsmittel.

Wie wirkt Cannabidiol?

CBD oder auch Cannabidiol wirkt auf vielfältige Art und Weise. Die Substanz wird aus der Teilen der Hanfpflanze gewonnen, sie hat jedoch entgegen vieler Vermutungen keine psychoaktive Wirkung oder Rauschzustände zur Folge. Cannabidiol kann unter anderem entzündungshemmend, schmerzstillend, angstlösend und antipsychotisch wirken und kann daher bei einer Vielzahl an Beschwerden Linderung verschaffen. Cannabidiol enthält Vitamine, Ballaststoffe, Proteine, wichtige Fettsäuren und Mineralstoffe. Durch die ebenfalls enthaltenen Gamma-Linolensäuren sagt man Cannabidiol zudem eine antioxidative Wirkung nach.

Was ist eigentlich CBD Öl?

CBD Öl ist mittlerweile fast überall erhältlich, es gilt jedoch nicht als Arzneimittel. Aufgrund  seiner vielfältigen positiven Wirkungen auf die Gesundheit, wollen immer mehr Menschen CBD kaufen. Das CBD Öl gilt auch als natürliche Hilfe bei Schlaflosigkeit und als nebenwirkungsfreie Alternative zu Medikamenten. Durch die antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung kann es auch bei Hautproblemen zum Einsatz kommen. Das Öl weist ebenso eine beruhigende Wirkung auf, es kann daher bei Stress und Nervosität zur Entspannung beitragen. CBD Öl kann zudem präventiv Diabetes vorbeugen. Es kann außerdem zur Linderung der Symptome bei Erkrankungen wie Morbus Crohn, Multiple Sklerose und Fibromyalgie beitragen.

Welche Inhaltsstoffe sind in CBD-Ölen enthalten?

CBD Öle enthalten Vitamine, Ballaststoffe, Spurenelemente, Mineralstoffe, Proteine, ungesättigte Fettsäuren und wertvolle Cannabinoide. CBD Öl kann folgende Cannabinoide enthalten:

  • CBC (Cannabichromen) – es wirkt unter anderem antibakteriell, beruhigend, antidepressiv und antitumoral
  • CBDA – ist die saure Vorstufe von CBD und kann wirksam gegen Übelkeit und  Krebs sein
  • CBG (Cannabigerol) – es wirkt schmerzlindernd und antibakteriell
  • CBN (Cannabinol) – hat eine leicht psychoaktive Wirkung. Es ist in den Hanfpflanzen jedoch nur  in geringer Menge zu finden. CBN kann helfen, Ängste zu mindern.

Wie kann ich CBD Öl dosieren?

Die empfohlene Dosierung des CBD-Öles richtet sich unter anderen nach Art und Ausprägung der Beschwerden. Aber auch nach dem Körpergewicht, nach der eigenen Körperchemie und nach der persönlichen Verträglichkeit des Nutzhanfes. Zu Beginn  empfiehlt sich eine geringe Dosis und die Anwendung von 5%-igen CBD-Öl.  Es gibt unter anderem auch 10, 15 oder 20 % CBD Öl.

Bei Schlafproblemen, Stimmungsschwankungen oder  Stoffwechselstörungen ist bereits eine Dosis von 0,5 bis 20 mg CBD ausreichend. Hierbei können 3 Tropfen täglich des 5% CBD-Öles eingenommen werden. Die Standard-Dosis liegt bei 10 bis 100 mg pro Tag, dafür kann 10 oder 15% CBD-Öl verwendet werden. Diese Dosis eignet sich vor allem bei Schmerzen, Autoimmunerkrankungen oder Angst und Depressionen.

Bei welchen Beschwerden und Krankheiten kann Cannabidol hilfreich sein?

CBD kann bei folgenden Beschwerden hilfreich sein:

  • Epilepsie
  • Reduzierung der Entzündungsvorgänge bei Diabetes
  • Raucherentwöhnung
  • Entzündungen und chronische Erkrankungen
  • Akne und unreine Haut
  • Linderung von Angstzuständen
  • Schizophrenie
  • sozialer Phobie und Lampenfieber
  • Schlafproblemen
  • Parkinson, Alzheimer

Da Cannabidiol auch das Immunsystem anregt, kann es hilfreich bei Asthma und Allergien sein. So können Allergieschübe reduziert werden. Ebenso gilt das Öl als hilfreich bei Morbus Crohn und Reizdarm. Zudem kann CBD bei Krebs helfen, es dämmt die Ausbreitung der Krebszellen ein. Bei angemessener Anwendung weist das Öl kaum oder gar keine Nebenwirkungen auf. Eine zu hohe Dosierung kann zu Schläfrigkeit oder Durchfall führen. Kinder, Stillende und Schwangere Frauen sollten das Öl jedoch nicht einnehmen. Werden gleichzeitig andere Medikamente eingenommen, sollte vor der Einnahme von Cannabidiol eine Absprache mit dem Arzt erfolgen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...

Werbung / Verweislinks (*): Die Seite ausgeglichenes-leben.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Die mit Stern (*) gekennzeichneten Verweise sind Provision-Links. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht. Weitere Informationen zu unseren Partnerprogrammen entnehmen Sie unserem im Impressum.
Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Alle Angaben diesbezüglich erfolgen deshalb grundsätzlich ohne Gewähr.
Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die mit Doppel-Stern (**) markierten Produkte kennzeichnen Erfahrungsberichte und Erfahrungen die Produktanwender mit Yamswurzel Produkten gemacht haben. Diese subjektiv gemachten Erfahrungen können von Person zu Person variieren und können deshalb nicht als Allgemeingültigkeit betrachtet werden. Für eine medizinische Diagnose empfiehlt es sich einen Arzt aufzusuchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.