Gesundleben – Mit wenigen Schritten zu einem gesunden Lebensstil

Das hört sich wie ein wunderschöner Traum an und tatsächlich kann das funktionieren. Wenn wir an Gesundheit denken, ist das meistens sehr teuer. Bestimmte Ernährungsformen, Zusatzstoffe, Pillen, Cremes, Wellness … alles das verschlingt unter dem Deckmantel Gesundleben viel, viel Geld. Doch muss das wirklich so sein?

Nein, schon mit ganz einfachen Tipps und Tricks können wir gesundleben und unseren Körper immer wieder fordern. Das alles beginnt bereits bei der Ernährung. Niemand muss vegan oder nur gesund essen, um seinem Körper etwas Gutes zu tun. Das kann sogar genau der falsche Weg sein. Fett und Zucker sind wichtige Bestandteile jeder Ernährung und sollten nie fehlen. Es kommt aber auf das gesamte Ganze an!

Gesundleben mit Zucker und Fett

In den Medien sind diese beiden Punkte ein Teufelswerk, meistens geht es dann darum bestimmte Diätpläne oder andere teure Mittel an den Mann zu bringen. Interessant ist, das Fett und Zucker per Se nicht negativ sind, sondern für eine ausgeglichene Ernährung wichtig sind. Jeder darf also in der Woche mehrmals Kuchen essen, etwas Fettiges am Mittag oder Abend essen. Es kommt auf den Mix an. Wird das auch mit Obst, Gemüse und Salat kombiniert, ist es ausgeglichen und für den Körper durchaus gut und sogar besser, als wenn auf eine einseitige Ernährung (z.B. Vegan) umgestellt werden würde. Wer hingegen auf die ganzen Verlockungen verzichtet, macht es seinem Körper und seinem seelischen Wohlbefinden nicht wirklich einfach.

Wird das noch mit Bewegung und Sport kombiniert, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Allerdings sollte die Bewegung anders definiert werden.

Etwas Sport und Bewegung

Sport ist eigentlich Mord. Das stimmt, fast alle Profisportler haben ab 40 erhebliche Gesundheitsbeschwerden. Sport ist nur dann gut, wenn er gelegentlich und ohne Übertreibung erfolgt. So reichen zum Beispiel schon 5 – 15 Minuten am Tag aus, um unseren Körper etwas Gutes zu tun. Auch bei der Bewegung gibt es häufig Probleme. Spaziergänge an einem warmen Sommertag sind beliebt, aber gesundheitlich ein No-Go. Bei Kälte und Regen hingegen sind diese Spaziergänge durchaus nützlich, fordern den Körper und das Immunsystem ganz besonders.

Das kann schon morgens mit einer Wechseldusche beginnen (kalt – warm). Auf keinen Fall aber sollte zu warm geduscht werden. Maximal 30 – 35 Grad C. sollten es sein. Mehr als 5 – 10 Minuten sollte die Dusche am Morgen nicht dauern. Davor wird ein gesunder Schlaf von mindestens 6 – 8 Stunden täglich empfohlen. Wer Schlafstörungen hat, sollte den Spaziergang kurz vor dem zu Bett gehen durchführen.

Fruchtsäfte und Diäten

Mit Diäten lässt sich viel Geld verdienen und das im Kreislauf. Kaum ein Anbieter ist daran interessiert, dass eine Diät auf Dauer funktioniert. Immerhin wird der meiste Umsatz mit diäterfahrenen Menschen gemacht. Wer aber Süßes mit Obst und Salat auf Dauer in der Woche kombiniert, dazu ein wenig Bewegung, wird auf Dauer auch nicht so sehr mit seinen Pfunden zu kämpfen haben. Wie gesund Fruchtsäfte sind, zeigt sich vor allem, wenn Obst und Gemüse frisch gekauft werden. Das frische Pressen im Gegensatz zu den fertigen Produkten aus dem Handel, ist nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern auch eine Wohltat für den Körper insgesamt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.