Bye bye Sommergrippe! Abhilfe auf natürliche Art

Auch im Sommer ist es manchmal leider unumgänglich, sich eine lästige Erkältung einzufangen. Die sogenannte Sommergrippe kann uns – so harmlos sie auch klingt – schon mal ein paar Tage ans Bett fesseln, beziehungsweise uns in der Meisterung des Alltags und unserem allgemeinen Wohlbefinden erheblich einschränken.

Wer diesen Sommer von Schnupfen, Husten, Kopf- und Gliederschmerzen geplagt wird, kann  sich auch Abhilfe auf natürliche Art verschaffen, anstatt auf Paracetamol & Co. zurückzugreifen. Das ist eine schonende und sanftere Methode für den Körper, vor allem bei einer leichteren bis mittelschweren Erkältung. Hausmittel, die zur Linderung von Sommergrippen-Symptomen wirksam sind, stellen wir in diesem Artikel vor.

sommergrippe-2

Ausreichend Flüssigkeit

Bei hohen Temperaturen braucht unser Körper mehr Flüssigkeit. Ist man erkältet, erhöht sich der Flüssigkeitsbedarf weiterhin: Zum einen, weil der Körper den Flüssigkeitsverlust durch eventuelles Fieber ausgleichen muss und zum anderen, weil bei einer Erkältung die Schleimhäute feucht gehalten werden sollen. Sind sie zu trocken, können sie sich nicht selbst reinigen, was den Heilungsprozess verlangsamt und die Erkältungsbeschwerden verschlimmert.

Wer im Sommer an einer Erkältung leidet, sollte täglich mindestens drei Liter trinken – am besten Wasser und milde Kräuter- sowie Früchtetees.

Inhalieren, spülen und gurgeln mit Salz

Einfaches Kochsalz ist ein echtes Wundermittel, wenn es um die Linderung von typischen Erkältungsbeschwerden wie verstopfte Nase, Halsschmerzen und Schnupfen geht. Kinderleicht herzustellen (neun Gramm Salz auf einen Liter Wasser) kann die Lösung entweder heiß aufgekocht inhaliert werden, oder im abgekühlten Zustand zum Gurgeln und als Nasenspülung verwendet werden. Die Salzlösung befeuchtet die Atemwege beziehungsweise die Schleimhäute, löst den Schleim, regt die Durchblutung an und desinfiziert obendrein.

sommergrippe-1

Kaffee, Tee und Kühlung gegen Kopfschmerzen

Starke Kopfschmerzen sind sehr unangenehm und lassen sich oft nur mit Schmerzmitteln beseitigen. Wer nur leichtes bis mittelschweres Kopfweh hat, kann seine Schmerzen auf folgende Art mit natürlichen Mitteln lindern:

  • Kaffee: Koffein sorgt für eine bessere Durchblutung und ist ein effektives Mittel bei Kopfschmerzen durch Erkältung.
  • Ingwertee: Frischer Ingwer mit heißem Wasser aufgegossen lindert ebenfalls erkältungsbedingte Kopfschmerzen und wirkt gelichzeitig entzündungshemmend.
  • Begleitend kann ein feuchter, kalter Lappen auf der Stirn helfen, die Kopfschmerzen zu verringern.

Sommergrippe vorbeugen

Am besten ist es natürlich, gar nicht erst zu erkranken. Wer diesen Sommer über also fit und munter bleiben will, sollte folgende Punkte zur Vorbeugung einer Erkältung beachten:

  • Nicht zu viel sonnen! Abgesehen davon, dass zu viel Sonne nicht gut für die Haut ist, schwächt übermäßige Sonneneinstrahlung auch unser Immunsystem.
  • Klimaanlage meiden – hierzulande ist das meist kein Problem, in sehr heißen Ländern allerdings gar nicht so einfach. Wichtig ist, dass sie nicht zu kalt eingestellt ist (mindestens 21-22 Grad).
  • Trinken, trinken, trinken!
  • Sport und eine gesunde, vitaminreiche Ernährung stärken das Immunsystem.
  • Mehrmals täglich gründlich die Hände waschen; das verringert die Ansteckungsgefahr.

Ruhe und Entspannung

 Nicht zu guter Letzt sollte man dem Körper natürlich Ruhe gönnen und Stress vermeiden, wenn man krank ist. Nur so kann sich das geschwächte Immunsystem erholen und den Körper unterstützen, sodass man baldmöglichst wieder befreit ist von der unangenehmen Erkältung. Hausmittel anwenden, auf den Körper hören und gut auf ihn achten, mit diesem Vorgehen sollte es kein Problem sein, den ungebetenen Sommergast rasch in den Griff zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.