teufelskralle

Teufelskralle • Kann die Heilpflanze bei Schmerz Abhilfe schaffen?

Die Teufelskralle kommt aus Afrika und gilt als ein hochwirksames pflanzliches Arzneimittel. Der Teufelskrallenwurzel wird unter anderem eine verdauungsfördernde, sowie eine entzündungshemmende und leicht schmerzstillende Wirkung nachgesagt. Besonders bei rheumatischen Erkrankungen und Rückenschmerzen, konnten durch die Behandlung mit der Heilpflanze große Therapieerfolge erzielt werden. Allerdings benötigt die Heilpflanze etwas Zeit, um ihre Wirkung voll zu entfalten. Der positive Effekt kann hierbei nach 3 Wochen bis 3 Monaten einsetzen. Für akuten Schmerz ist die Therapie mit dem pflanzlichen Arzneimittel daher eher ungeeignet. Sie eignet sich insbesondere für Betroffene chronischer Schmerzen. Teufelskralle gibt es in vielen Darreichungsformen, unter anderem gibt es Teufelskralle Kapseln, Cremes, Tee oder Tropfen.

Teufelskralle Wirkung – welche gesundheitsförderlichen Eigenschaften weist die Heilpflanze auf?

In Afrika schätzt man die Heilpflanze schon lange aufgrund ihrer guten Wirkung gegen Schmerzen, Fieber und Magen-Darm-Erkrankungen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde vermutlich ein Arzt oder Botaniker aus Deutschland auf die heilende Wirkung der Pflanze aufmerksam, er brachte sie mit nach Europa. Der Name der Pflanze kommt wohl daher, dass die Pflanze scharfe Widerhaken besitzt, Tiere können sich leicht an ihr verletzen. Bei der Wirkung  der Teufelskralle ist etwas Geduld gefragt, denn die Effekte der Heilpflanze treten oft erst nach wochenlanger Einnahme ein.

Die Heilpflanze hat eine abschwellende, entzündungshemmende und leicht schmerzstillende Wirkung. Die schmerzlindernde Wirkung schreibt man dem Inhaltsstoff Harpagosid zu. Das natürlich Arzneimittel kann daher besonders vielfältig eingesetzt werden und viele Beschwerden gezielt lindern. Unter anderem wird die Pflanze unterstützend  bei der Therapie von Rheuma, Rückenschmerzen und Arthrose eingesetzt. Die starke Wirkung entsteht aufgrund der in der Pflanzen enthaltenden Iridoid-Bitterstoffe, des Procumbid und der Zimtsäure. Das belegen mehrere Studien und Tests.

Teufelskralle- Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten

Die Teufelskralle eignet sich für die innere und äußere Anwendung. Für die innere Anwendung sind besonders Kapseln, Tropfen oder Tabletten beliebt. Bei der äußerlichen Anwendung greifen Menschen vor allem auf Cremes und Salben zurück.

Teufelskralle verspricht besonders bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden Abhilfe:

  • Sehnenentzündungen
  • Rückenschmerzen
  • Rheuma und entzündliche Gelenkerkrankungen
  • Arthrose
  • Gichterkrankungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Ekzeme

Bei Sehnenentzündungen und schmerzenden Gelenken, empfiehlt es sich eine Teufelskralle Creme oder Salbe sanft auf die betroffene Stelle aufzutragen und einzumassieren. Danach sollte die schmerzende Körperpartie möglichst ruhig gestellt werden. Für Rheumatische und Arthrose-Erkrankungen ist sowohl die äußere als auch die innerliche Behandlung möglich, zum Beispiel mit Teufelskralle Globuli, Tabletten oder einer Creme. Bei Verdauungsbeschwerden kann ein Teufelskralle Tee wirksam sein. Bei der Einnahme von Präparaten mit Teufelskralle sollten die Angaben auf der Packungsbeilage und die Empfehlungen des Arztes oder Heilpraktikers beachtet werden.

Linderung chronischer Schmerzen

Rückenschmerzen sind einer der häufigsten Gründe für Fehlzeiten im Beruf, aber auch für Frührente. Oft sind die Schmerzen sehr intensiv und schränken die Lebensqualität der Betroffenen enorm ein. Besonders für Menschen mit chronischen Schmerzen kann die Teufelskralle daher hilfreich sein, denn sie weist scherzstillende Eigenschaften auf. Durch die regelmäßige Einnahme der Heilpflanze werden die Schmerzen reduziert und es kann für Schmerzgeplagte eine neue Lebensqualität entstehen.

Teufelskralle hilft bei Arthrose und Entzündungen

Studien belegen, dass die Heilpflanze Entzündungen hemmt und Schmerzen lindert. Laut Stiftung Warentest ist die Heilpflanze daher auch zur unterstützenden Behandlung bei Gelenkbeschweren und Arthrose-Erkrankungen geeignet. Bei Arthrose kommt es zum Verschleiß der Gelenke, es entstehen Schmerzen, da die Knochen aneinander reiben und zu wenig Schmiere vorhanden ist. Hier kann die Teufelskralle Creme helfen. Bei chronischen Entzündungen gilt die Behandlung mit dem pflanzlichen Arzneimittel, unterstützend zur schulmedizinischen Behandlung, als sehr sinnvoll. Der Extrakt der Pflanze muss entsprechend hoch dosiert sein und es sollte eine längere Einnahmezeit erfolgen. Dann kann sich der entzündungshemmende und schmerzlindernde Effekt optimal entfalten. Da bei der Heilpflanze wenige Nebenwirkungen bekannt sind, ist eine Langzeittherapie möglich und sinnvoll.

Natürliche Hilfe bei Schuppenflechte und Ekzemen

Eine langfristige Behandlung mit Salbe der Heilpflanze kann ebenso bei Hautproblemen helfen. Schmerzen werden gelindert, zudem hilft das natürliche Mittel Entzündungen zu hemmen. Da die Schulmedizin häufig nur Symptome unterdrückt, kann die Therapie mit dem pflanzlichen Mittel daher bei Hauterkrankungen unterstützend eingesetzt werden. Denn die Teufelskralle ist sehr gut verträglich. Besonders die in der Pflanze enthaltenen Wirkstoffe Iridoiglykoside und Harpagosid, können positiv auf die Haut wirken. Ebenso gilt die Therapie mit Teufelskralle bei schlecht heilenden Wunden als erfolgsversprechend.

Pflanzliche Hilfe bei Verdauungsbeschwerden

Durch die in der Pflanze enthaltenen Bitterstoffe wird die Magensäureproduktion und der Gallenfluss angeregt. Bei Völlegefühl und Blähungen kann die Heilpflanze daher Linderung verschaffen, gleichzeitig kann sie auch appetitanregend wirken. Betroffene von Appetitlosigkeit können zum Beispiel eine halbe Stunde vor der Mahlzeit einen Teufelskrallen-Tee trinken. Dieser regt den Appetit an und wirkt zudem verdauungsförderlich.

Teufelskralle Nebenwirkungen – Hat die Pflanze auch Nachteile?

In sehr seltenen Fällen kommt es nach der Einnahme von Präparaten des pflanzlichen Arzneimittels zu Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautausschlag oder Nesselsucht. Selten kommt es auch zu Übelkeit oder Erbrechen. Über Wechselwirkungen bei der gleichzeitigen Einnahme anderer Präparate oder Medikamente sind nicht bekannt. In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte die Heilpflanze nicht angewendet werden auch Kinder sollten das pflanzliche Mittel nicht einnehmen.

Teufelskralle Erfahrungen

Viele Menschen schätzen die Teufelskralle besonders aufgrund der zuverlässigen Wirkung und der guten Verträglichkeit. Die Heilpflanze gilt für viele Menschen als eine natürliche Alternative zu den chemischen Medikamenten, die oft zahlreiche Nebenwirkungen mit sich bringen. Auch wenn bei einigen Menschen, die Schmerzen nicht ganz verschwinden werden, so kann die Teufelskralle doch für eine deutliche Linderung der Beschwerden sorgen.

„Seit ca. 2 Jahren nehme ich Teufelskralle und habe nun wieder volle Beweglichkeit im Schultergelenk erreicht. Ärztlicherseits wurde ausschließlich schmerzsymptomatisch behandelt und keinerlei Alternative angeboten. Ganz hervorragendes Produkt!!! “

Teufelskralle Erfahrungsbericht auf www.medpex.de

„Teufelskralle nimmt meine Mutter seit ca 3 Jahren gegen Kniearthrose ein. Sie ist überzeugt von der Wirkung und kann nicht mehr darauf verzichten. Sie hat den Tipp von einem internistischem Chefarzt bekommen, der selbst Teufelskralle einnimmt und deshalb um eine Arthroskopie herumkam und sogar wieder schmerzfrei seinen Hobbys Reiten und Radfahren nachgehen konnte. “

Teufelskralle Erfahrungsbericht auf www.medpex.de

Eine Pflanze – Vielfältige Wirkung und Darreichungsformen

Die Heilpflanze wirkt auf verschiedenen Ebenen und das Angebot und die Darreichungsformen sind vielfältig. Extrakte der Teufelskralle gibt es unter anderem als Creme, Salbe, Gel, in der Kapselform, als Tee, Spray, Globuli, Dragee, Pulver oder Tabletten.

Teufelskralle Creme

Auszüge aus den Wurzeln der Teufelskralle wirken besonders wohltuend auf den Bewegungsapparat. Verkrampfungen können so gezielt gelöst werden. Zudem wird die Durchblutung der Haut gefördert. In Cremes der Heilpflanze sind oft noch ätherische Öle aus Wacholder oder Lavendel enthalten. Außerdem sind auch oft Pflanzenextrakte aus Ingwer oder Bambus enthalten, diese unterstützen die wohltuende Wirkung zusätzlich. Die Wirkung bei Salben und Gelen ist ähnlich, auch die Anwendung ist einfach. Das natürliche Produkt wird dünn auf die betroffene Körperpartie aufgetragen. Das Körperteil sollte während der Einwirkzeit ruhiggestellt werden.

Teufelskralle Kapseln

Um die Verdauungsfunktion zu unterstützen haben sich besonders Extrakte der Teufelskrallenwurzel als hilfreich erwiesen. Teufelskralle Kapseln können daher helfen, Verdauungsbeschwerden gezielt entgegenzuwirken.  Die Inhaltsstoffe regen die Magensäureproduktion an, dadurch kann der Darm die aufgenommenen Speisen leichter verwerten. Der Extrakt der sehr bitter schmeckenden Wurzel regt zudem den Appetit an.

Teufelskralle Spray

Das Spray der Heilpflanze wirkt wärmend und entspannend. Das Spray wird zum Beispiel bei Arthrose auf die betroffene Körperpartie gesprüht und hilft aufgrund der entzündungshemmenden Wirkung die Schmerzen zu lindern. In der Schmerztherapie wird das Spray daher auch bei leichten und stärkeren Schmerzen eingesetzt. Übrigens wirkt das Spray auch pflegend auf die Haut und fördert die Zellneubildung.

Wo kannst du Teufelskralle kaufen?

In Onlineshops und Onlineapotheken kannst du eine Vielzahl an Darreichungsformen der Heilpflanze kaufen. Wichtig ist es hierbei, auf eine hohe Qualität zu achten. Auch Drogeriemärkte wie DM und Rossmann, bieten oft Kapseln oder Salben der Heilpflanze an. Der Preis richtet sich hierbei natürlich nach der Darreichungsform und dem Inhalt. Übrigens gilt die Heilpflanze auch bei Hunden und Pferden als pflanzliches und sehr wirksames Schmerzmittel. Halten Sie hierfür Rücksprache mit Ihrem Tierarzt.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)

Loading...
[1] https://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/teufelskralle
[2] https://www.pascoe.de/wirkstoffe/detail/teufelskralle.html

Werbung / Verweislinks (*): Die Seite ausgeglichenes-leben.de nimmt an Partnerprogrammen Teil. Die mit Stern (*) gekennzeichneten Verweise sind Provision-Links. Wenn Sie auf so einen Verweislink klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von Ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis jedoch nicht. Weitere Informationen zu unseren Partnerprogrammen entnehmen Sie unserem im Impressum.

Bitte beachten Sie: Eine zwischenzeitliche Änderung der Produktspezifikationen, Preise, Lieferzeit und -kosten ist möglich. Alle Angaben diesbezüglich erfolgen deshalb grundsätzlich ohne Gewähr.

Erfahrungen und Kundenbewertungen (**) Disclaimer: Die mit Doppel-Stern (**) markierten Produkte kennzeichnen Erfahrungsberichte und Erfahrungen die Produktanwender mit Teufelskralle Produkten gemacht haben. Diese subjektiv gemachten Erfahrungen können von Person zu Person variieren und können deshalb nicht als Allgemeingültigkeit betrachtet werden. Für eine medizinische Diagnose empfiehlt es sich einen Arzt aufzusuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.