Erschöpfung

Wie beuge ich Erschöpfung vor? • Ursachen & Tipps

Erschöpfung

Jeder ist gelegentlich müde. Wird aus gelegentlich jedoch dauerhaft, kann es sich um akutes Erschöpftsein handeln. Das bedeutet, das Körper und Geist nicht mehr so arbeiten, wie gewohnt. Man spricht von „urlaubsreif“ und „leerem Akku“, wenn Abgeschlagenheit, Lustlosigkeit und Antriebslosigkeit den Alltag prägen. Ist der Betroffene ständig müde und schlapp, schreit der Körper um Hilfe.

Ursachen einer Erschöpfung

Ein prall gefüllter Terminkalender, ständiger Leistungsdruck oder auch ein facettenreicher Alltag mit Kindern gehören zum täglichen Leben dazu. Neben der Kinderbetreuung oder dem Job muss der Haushalt geschmissen und für die pflegebedürftigen Eltern der Wocheneinkauf erledigt werden. Im Beruf häufen sich Papierberge und Konflikte mit Kollegen oder dem Chef verursachen eine innere Unruhe.

Temporäre Ausnahmezustände können ihren Tribut erfordern, die Erschöpfung verschwindet aber meist von ganz alleine, sobald sich diese Situation gelöst hat. Dauerhafter Stress oder Überlastung führt jedoch zu permanenter Erschöpfung. Psychische Ursachen oder auch Krankheiten führen ebenso zu Erschöpfung, die ernst wird. Folgende Faktoren können Erschöpfung begünstigen:

  • Schlafmangel (durch Angstzustände oder falsche Einschlafgewohnheiten)
  • Bewegungsmangel
  • Psychische Ursachen (Burnout-Syndrom, Stress, Depressionen)
  • Ungesunde Ernährungsweise
  • Übermäßiger Alkoholkonsum
  • Krankheits- oder schwangerschaftsbedingte Erschöpfung
  • Infektionskrankheiten (Grippe, Erkältung)
  • Medikamente

Was tun BEi Erschöpfung?

Bei einer dauerhaften Erschöpfung ist es ratsam, die Ursache von einem Arzt klären zu lassen. Dieser wird aufgrund der Diagnose eine Therapie vorschlagen, die der Betroffene ernst nehmen sollte. Grundsätzlich sollte einer Erschöpfung mit viel Ruhe, Entspannung und Schlaf entgegengewirkt werden. Eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung fördern außerdem die Vitalität von Körper und Geist. Energieakkus können auch mit pflanzlichen Mitteln aufgeladen werden: Vitasprint B12 von Pfizer enthält Vitamin B12, welches die Eigenschaft hat, den Körper in kürzester Zeit mit Energie zu versorgen. Der Bestseller unter den Stärkungsmitteln ist frei verkäuflich und kann daher ohne vorherige Absprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Bei einer langfristigen Erschöpfung trotz genügend Schlaf gilt es, einen Arzt aufzusuchen.

Über 20 % der Deutschen geben an, dass sie sich überfordert und erschöpft fühlen(1).

 

(1) https://krank.de/symptome/erschoepfung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.