stress-reduzieren-tipps

Stress reduzieren: 5 Tipps zur Entspannung im Alltag

In unserer heutigen Zeit lässt sich Stress kaum noch vermeiden: der Vollzeit Job auf der einen Seite, die Kinder auf der anderen Seite, hinzu kommen Haushalt und weitere private Verpflichtungen. Da fällt es nicht immer leicht den Überblick zu behalten und sich auch einmal Zeit für sich zu nehmen. Doch um den Herausforderungen des Alltags gewachsen zu sein, ist das extrem wichtig, um auf Dauer gesund zu bleiben und ein glückliches Leben zu führen. Im Folgenden werden daher fünf Tipps erläutert, wie man im Alltag auch gezielt zwischendurch entspannen kann.

Yoga zum Stressabbau

Yoga ist ein sehr beliebter und auch bewährter Weg, um den Stress des Alltags gezielt abzubauen. Die Körperübungen sorgen für Entspannung und somit für eine gute Work-Life-Balance. Yoga hat dabei nicht unbedingt etwas mit Sport und körperlicher Fitness zu tun, sondern es geht vorrangig um Gelassenheit und Selbstbeherrschung. Yoga-Übungen sind weniger leistungsorientiert, es ist demnach nicht entscheidend, dass eine Übung in Perfektion ausgeführt wird. Wichtiger ist, dass die eigenen Gedanken auch einmal zur Ruhe kommen, um bewusst den Moment zu spüren. In unserer heutigen stressigen Zeit kommt dies leider viel zu oftmals viel zu kurz.

Beim Yoga geht es um die Verbindung zwischen Körper und Geist, gepaart mit bewusstem Atmen und Bewegung. Dadurch entsteht ein gewisses Freiheitsgefühl, welches es ermöglicht, sich einmal einige Minuten dem Druck unserer Leistungsgesellschaft zu entziehen. Wer diese Art der Entspannung einmal ausprobieren möchte, der kann sich entweder einen Yoga-Kurs in seiner Nähe suchen oder es erst einmal allein probieren, zum Beispiel mit Hilfe eines Online-Videos.

Das Home-Spa in die eigenen vier Wände holen

Ein kompletter Wellness Tag ist für viele Menschen zeitlich oftmals nicht möglich. Aber ein kleines bisschen Wellness ist auch im eigenen Zuhause möglich. Man kann sich zum Beispiel gezielt Zeit für ein Entspannungsbad mit Blütenblättern nehmen oder, wer es etwas exklusiver möchte, entspannt im eigenen Whirlpool. Dabei muss es nicht immer unbedingt ein festeingebauter und damit sehr teurer Whirlpool sein, oftmals ist bereits eine mobile Variante vollkommen ausreichend. Günstige Modelle gibt es beispielsweise bei Top Poolstore. Wer einen eigenen Garten hat, kann den Pool ganz bequem auf der Wiese aufstellen und zwischendurch entspannen. Frieren muss dabei natürlich niemand, denn die Whirlpools sind beheizbar und somit zu jeder Jahreszeit nutzbar. Zudem lassen sie sich nicht nur für die eigene Entspannung nutzen, sondern eignen sich auch für gemütliche Abende gemeinsam mit Freunden oder der Familie.

Digitale Auszeiten schaffen Ruhe & Entspannung

Viele Menschen sind heute rund um die Uhr online: Soziale Netzwerke, E-Mails und Anrufe erfordern ständige Aufmerksamkeit. Dabei ist permanente Erreichbarkeit ein echter Killer in Sachen Entspannung. Damit man auch einmal durchatmen und Stress abbauen kann, sollte man sich gezielt digitale Auszeiten gönnen. Die mobilen Daten und den Ton abschalten, das Telefon einfach öfter mal in der Handtasche lassen. Wer dafür nicht genügend Selbstdisziplin hat, kann sich auch gezielte Apps zur Hilfe nehmen. Diese blockieren für einen festgelegten Zeitraum Nachrichten, Anrufe oder Messenger Benachrichtigungen. Ist das eigene Smartphone erst einmal in eine Schlafphase versetzt, fällt es vielen Menschen viel leichter sich zu entspannen. Dann ist endlich wieder Zeit für die wichtigen Dinge, die einen wirklich entspannen, zum Beispiel ausgedehnte Spaziergänge oder ruhige Stunden gemeinsam mit den Liebsten.

Ein kleines Schläfchen wirkt Wunder

Für einen ausgedehnten Mittagsschlaf haben unter der Woche die wenigsten Zeit. Und am Wochenende möchte man die Freizeit oftmals lieber aktiv nutzen, statt wertvolle Stunden zu verschlafen. Kurze Schlafpausen, sogenannte „Powernaps“ sind jedoch oftmals völlig ausreichend und können regelrechte Wunder bewirken. Mit Powernaps wird zudem nicht nur die eigene Müdigkeit gesenkt, sondern auch das Stresslevel. Die Möglichkeit für einen Powernap besteht übrigens in vielen Lebenssituationen, zum Beispiel bei einer Fahrt mit der Straßenbahn oder in der Mittagspause im Büro. Diese Technik zur Entspannung sollte jeder unbedingt einmal ausprobieren, denn sie kann helfen, auf lange Sicht munterer und gesünder zu sein.

Bewährte Entspannungstechniken in den Alltag integrieren

Eine sehr gute Möglichkeit, um sich für kurze Zeit einmal eine Auszeit zu gönnen, ist auch die Meditation. Es gibt aber noch weitere gute Techniken, um sich selbst herunterzufahren, zum Beispiel die progressive Muskelentspannung. Dabei wird eine Muskelgruppe nach der anderen gezielt angespannt und nach kurzem Halten wieder entspannt. Man beginnt mit den Händen, über die Arme, bis hin zu Gesicht, Nacken, Rücken und Bauch und schließt am Ende mit Beinen und Füßen ab. Seine Aufmerksamkeit legt man währenddessen gänzlich auf seine Empfindungen, welche man während diesen Anspannungen spürt.

Auch autogenes Training kann helfen, um sich zwischendurch zu entspannen. Die Technik wirkt dabei über die eigene Kraft der Vorstellung, die sogenannte Autosuggestion. Wer sich mit dieser Methode näher beschäftigt hat und ein wenig geübt ist, kann sich und seinen Körper gezielt in einen Zustand der intensiven Entspannung versetzen und sich auf diese Weise selbst tiefer wahrnehmen.

Fazit: Entspannung im Alltag ist möglich

Auch wenn man nicht immer viele Stunden Zeit für eine Auszeit hat, so sind es häufig die kleinen Momente, welche dabei helfen sich zu entspannen. Wichtig ist nur, dass man sich dessen bewusst ist und sich gezielt kleine Ruheoasen im Alltag einräumt. Fünf Minuten Zeit für einen Powernap hier, eine halbe Stunde Zeit für Yoga oder Entspannungsübungen da, während der Abendbrotzeit mit der Familie einfach mal eine Stunde das Handy abschalten. Mit diesen kleinen „Inseln“ ist den meisten Menschen in ihrem Alltag bereits viel geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.